Slavko Kessler, ödp

Schnell nachhaltig
Günstig

All das muss der Öffentliche Personennahverkehr leisten. Es ist ein Beitrag für die Umwelt, weil erheblich weniger Stau und damit Co2-Belastung verursacht wird . Die INVG befördert uns langsam, ist unpraktisch und äußerst teuer. Jedes Jahr verursacht sie über 12 Mio. € Verlust. Nur 7 % der Ingolstädter nehmen diesen Dienst in Anspruch. In Regensburg wird der ÖPNV von 14 %, in München von 23 % und in Wien von 38 % der Einwohner genutzt.

Was muss sich ändern für den ÖPNV?

  • Dichtere Taktfrequenz
  • Synchronisation von Fahrplänen im ÖPNV
  • Tangential- und Ringlinien
  • Dezentrale Knoten mit komfortablen Umsteigemöglichkeiten
  • Stadtbahn mit Haltestellen von Zuchering bis Gaimersheim (optional bis Gerolfing)
  • Autonomer Busshuttle
  • P&R Abstellmöglichkeiten an den Stadtgrenzen
  • Abstimmung mit DB-Fahrplänen
  • 1 € Tagesticket und 150 € Jahresticket

So wird der ÖPNV effektiver, kundenfreundlicher und klimaschonender.

Ingolstadt
aufleben
lassen

„Die Schanz hat ihre Seele verloren“ beklagen viele Einheimische. Unsere schöne Innenstadt muss wieder belebt werden. Dazu gehören Cafès, Einkaufsmöglichkeiten, Feste, Orte der Begegnung…

Das schafft Heimatgefühl. 

Was muss sich ändern für unsere Innenstadt?

  • Verkehrsberuhigte Innenstadt
  • Erweiterung der Fußgängerzone
  • Aufwertung der Harderstraße
  • Neugestaltung des Viktualienmarktes
  • Autofreie Schlosslände
  • Erhalt des historischen Stadtbildes
  • Aufwertung herausragender Plätze, die zum Flanieren und Verweilen einladen
  • Innenstadt als Erlebnisraum und Einkaufsparadies
  • Kammerspiele zum vernünftigen Preis

Damit wird Ingolstadt seiner großen historischen Tradition gerecht.

europa beginnt hier!

Europa von der Kommune aus aufbauen

Die Europäische Union wackelt. Es wird viel von oben bestimmt. Nur 2% der EU-Bürger ohne deutsche Staatsbürgerschaft haben an der letzten Kommunalwahl in unserer Stadt teilgenommen.

Das muss sich ändern!

Was muss sich ändern für Europa?

  • EU-Mitbürger in unserer Stadt sollen ihre Bürgerpflichten wahrnehmen
  • EU-Mitbürger sollen unsere Kommune mitgestalten
  • EU-Mitbürger sollen für den Stadtrat kandidieren